Unternehmen

Die in Wuppertal ansässige Textil- und Chemieindustrie mit ihrer zunehmenden Industrialisierung war 1931 für den Unternehmensgründer Wilhelm Kreusch der Anlass, einen Betrieb zur Herstellung und Montage von Wärme-, Kälte- und schalltechnischen Isolierungen zu gründen. 

Durch den enormen Energiebedarf der Unternehmen und den Aufschwung der Verfahrenstechnik waren Maßnahmen zum Schutz gegen Wärmeverluste an den heimischen Dampfkraftanlagen, Behältern und Rohrleitungen nötig, die durch Kreusch Isoliertechnik und andere Unternehmen befriedigt wurden. 

Nach dem Tode des Gründers musste nun der Sohn, Franz Ferdinand Kreusch, die Verantwortung für das Unternehmen übernehmen. Die Entwicklung der Isoliertechnik wurde durch Eigenentwicklungen, Patente und Mitwirkung in zahlreichen Ausschüssen und Verbänden über Jahre hinweg bis in unsere Gegenwart entscheidend mit geprägt. Als der verdiente Ruhestand 1994 nahte, entschied das Familienunternehmen, die Zukunft der Firma, nicht zuletzt zum Wohl der Mitarbeiter und der Angehörigen, in die erfolgreichen Hände der Gruppe G+H Isolierung zu legen. 

Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass Kreusch Isoliertechnik im Raum Hannover eines der führenden Unternehmen im Bereich der Isoliertechnik ist. Auch heute ist Kreusch Isoliertechnik bei der Anwendung von Produkten auf der Höhe der Zeit und ist auch mit eigenen Patenten vertreten. Stillstand ist Rückschritt - ist und bleibt eine Unternehmensmaxime.